Oberösterreichs mutigste Sopranistin

Veröffentlicht von admin am

Ein Konzert mit Manuela Dumfart im Linzer Brucknerhaus wird in der Tageszeitung „Österreich“ vom 4. November 2019 mit dem Titel „Oberösterreichs mutigste Sopranistin“ beworben. Manuela ist eine der betroffenen Frauen, die die sexuellen Übergriffe des Dirigenten und Intendanten der Tiroler Festspiele Erl Gustav Kuhn öffentlich machten. Sie war zudem die erste Sängerin, die bereits im April 2018 die Veröffentlichungen des Tiroler Aufdeckers Markus Wilhelm vor der Staatsanwaltschaft Innsbruck bestätigte. Auch vor der Gleichbehandlungskommission des Bundeskanzleramts in Wien sagte sie gemeinsam mit weiteren Betroffenen und Zeugen aus und erwirkte so die gutachterliche Feststellung, dass sexuelle Diskriminierung durch Gustav Kuhn stattfand.

„Ihre Lebensfreude hat sie nicht verloren“ schreibt „Österreich“. Wir freuen uns sehr und sind stolz auf „Oberösterreichs mutigste Sopranistin“ Manuela Dumfart!


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.